Angebote zu "Psychiatrischen" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Musiktherapie in der psychiatrischen Klinik
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Musiktherapie in der psychiatrischen Klinik ab 24.99 € als epub eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Psychologie & Psychiatrie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Widerstand
68,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Widerstand ab 68.95 € als Taschenbuch: Konstruktion eines Begriffes für die improvisatorische Musiktherapie nach Nordoff/Robbins mit psychiatrischen Patienten. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Psychologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Widerstand
68,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Widerstand ab 68.95 EURO Konstruktion eines Begriffes für die improvisatorische Musiktherapie nach Nordoff/Robbins mit psychiatrischen Patienten

Anbieter: ebook.de
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Musiktherapie in der psychiatrischen Klinik
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Musiktherapie in der psychiatrischen Klinik ab 24.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Evidenzbasierte Musiktherapie bei BPSD
52,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Musiktherapie bei DemenzerkrankungenDas Buch fragt nach dem aktuellen musiktherapeutischen Forschungsstand zum Umgang mit BPSD, beginnend mit der Wirkung auf die unterschiedlichen Symptomcluster inkl. einer zusammenfassenden Darstellung konkreter Interventionen und Therapiesettinginformationen. Untersucht wird das Thema an aktuellen klinischen Studien an der Psychiatrischen Privatklinik Sanatorium Kilchberg in der Schweiz von der Autorin Rahel Sutter, Musiktherapeutin MAS/SFMT unter medizinischer Leitung von Dr. med. Annkathrin Pöpel, Fachärztin für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie, Dipl. Musiktherapeutin FH.Im Einleitungsteil werden die Grundlagen zu BPSD und deren Behandlungsmöglichkeiten und eine Übersicht zu den Indikationen von Musiktherapie bei Demenz und den unterschiedlichen Musiktherapie-Ansätzen gegeben. Der Ergebnisteil untermauert die aktuellen Behandlungsempfehlungen (Bezug zu der S-3 Leitlinie Demenz der DGPPN) und beinhaltet Informationen zur klinischen Anwendung.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Erlebte Psychatrie 1946 - 1986
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Christian Müller wuchs in der psychiatrischen Klinik Münsingen auf, in der sein Vater Max Müller ärztlicher Direktor war. Von klein auf mit psychisch Kranken in direktem Kontakt, schildert er seinen Lebensweg durch die Schweizer Psychiatrie aus unmittelbarer Erfahrung, anschaulich und empathisch. Als Leser ist man erschüttert über die zum grossen Teil trostlosen Verhältnisse in den psychiatrischen Kliniken in den 1940iger und zu Beginn der 1950iger Jahre. Erst allmählich wurden psychotherapeutische, sozialpsychiatrische und pharmakologische Behandlungsansätze ausgebildet, die das Schicksal der Patienten erleichterten. Müller war gemeinsam mit Gaetano Benedetti Pionier in der psychoanalytischen Therapie schizophrener Patienten und in der Einführung sektorisierter Versorgungsstrukturen. Er führte in Lausanne neben der Arbeitstherapie, die Ergo-und Musiktherapie ein. Bescheiden schildert er sein praktisches und wissenschaftliches Wirken, seinen persönlichen und immer am einzelnen Individuum orientierten Einsatz, wie er in der heutigen sogenannten "personalisierten Psychiatrie" kaum mehr zu finden ist.Christian Müller gibt lebendige Einblicke in den Alltag der Kliniken, die Lebensbedingungen der Patientinnen und Patienten, die Stellung des Pflegepersonals, in kantonale Besonderheiten medizinischer Versorgung, sowie in seine eigenen persönlichen Ambitionen. Er schildert seine Reisen, seinen Austausch mit den Kollegen in den USA, Begegnungen mit vielen und bedeutenden Fachpersonen im In- und Ausland, wobei er nicht mit kritischen Bemerkungen über den autoritär-patriarchalischen Führungsstil spart, den er in Paris und Wien vorfand. Plastisch schildert er seine Arbeit als Assistent und Oberarzt unter Manfred Bleuler in Zürich, der ihn dann später gerne als seinen Nachfolger gesehen hätte, er beschreibt die persönlich geprägte Beziehung zu Hans Steck, seinem Vorgänger in Lausanne, er gibt Einblick in seine Erfahrungen mit der italienischen Reformpsychiatrie und seine ambivalente Beziehung zu deren Gründungsfigur Franco Basaglia.Christian Müllers Aufzeichnungen sind ein eindringliches und bedeutsames Zeugnis der Reformbestrebungen in der Schweizer Psychiatrie und zugleich der Schweizer Psychiatriegeschichte. Durch sie setzt er auch das Werk seines Vaters Professor Max Müller fort, der nach seiner Direktion in Münsingen von 1954 bis 1963 Ordinarius für Psychiatrie und Klinikdirektor in Bern war und der selbst seine Autobiographie 1982 unter dem Titel "Erinnerungen. Erlebte Psychiatriegeschichte 1920-1960" publizierte.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Evidenzbasierte Musiktherapie bei Behavioural a...
74,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Musiktherapie bei Demenzerkrankungen Das Buch fragt nach dem aktuellen musiktherapeutischen Forschungsstand zum Umgang mit BPSD, beginnend mit der Wirkung auf die unterschiedlichen Symptomcluster inkl. einer zusammenfassenden Darstellung konkreter Interventionen und Therapiesettinginformationen. Untersucht wird das Thema an aktuellen klinischen Studien an der Psychiatrischen Privatklinik Sanatorium Kilchberg in der Schweiz von der Autorin Rahel Sutter, Musiktherapeutin MAS/SFMT unter medizinischer Leitung von Dr. med. Annkathrin Pöpel, Fachärztin für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie, Dipl. Musiktherapeutin FH. Im Einleitungsteil werden die Grundlagen zu BPSD und deren Behandlungsmöglichkeiten und eine Übersicht zu den Indikationen von Musiktherapie bei Demenz und den unterschiedlichen Musiktherapie-Ansätzen gegeben. Der Ergebnisteil untermauert die aktuellen Behandlungsempfehlungen (Bezug zu der S-3 Leitlinie Demenz der DGPPN) und beinhaltet Informationen zur klinischen Anwendung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
'Lärmende Stille im Kopf'
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch umfasst und behandelt relevante Aspekte der Musiktherapie bei psychischen Erkrankungen. Ausschnitte aus der Praxis werden dargestellt und daraus Ansätze und Grundlagen eines theoretischen Verstehenshintergrundes entwickelt. Konzentriertes Erfahrungswissen wird anregend vermittelt. Themen sind die Rolle der Musiktherapie in der Psychiatrie, das Wechselspiel von Musik und Sprache in der Therapie, das Konzept einer musiktherapeutischen fokalen Kurztherapie, Analogien in musikalischen und therapeutischen Prozessen, die Bedeutung und Herausbildung der „musikalischen Form“ und ihr methodischer Einsatz, ein aktueller Forschungsüberblick über die Wirksamkeit von Musiktherapie bei Schizophrenie und die Darstellung der Spanne zwischen Chronifizierung und Rehabilitierung von psychischen Erkrankungen. Aus dem Inhalt: Alois Fürmaier: „Kreativität versus Technisierung und Menschenverwaltung.“ Musiktherapie in einem psychiatrischen Grosskrankenhaus Manfred Burghardt: „Musik ist verwandeltes Leid.“ Über sprachliche und nichtsprachliche Symbolisierungen in der Musiktherapie Dorothee Storz: „In mir fällt alles auseinander.“ Fokale Musiktherapie als Unterstützung zur Integration der Psychose Heiko Isermann: Musiktherapie in der Behandlung schizophrener Patienten. Eine Falldarstellung mit Blick auf Analogien zwischen musikalischen und therapeutischen Prozessen Jos de Backer: Musikalische Form und Psychose. Eine klinische Forschung Christian Gold: Wirksamkeit von Musiktherapie bei Schizophrenie: Eine Übersichtsarbeit von randomisierten Studien Walter Tröbinger: „Wie das Kaninchen der Schlange entkommt.“ Musiktherapie zwischen Rehabilitierung und Chronifizierung

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Rezeptive Musiktherapie bei Morbus Parkinson
81,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das idiopathische Parkinson-Syndrom gehört zu den häufigsten chronischen progredienten degenerativen Erkrankungen des alternden Menschen. Obwohl die Behandlungsmöglichkeiten zunehmend verbessert werden, haben fast alle medikamentösen Massnahmen gegen die Parkinson Krankheit Nebeneffekte, die zu neurologischen und psychiatrischen Störungen führen können und die Lebensqualität der Patienten beeinflussen. Somit gewinnen alternative Therapieformen zunehmend an Bedeutung. Die therapeutische Verwendung von Musik zählt zu den ältesten Heilweisen der Menschheit. Musik spricht den Menschen als Ganzes, als bio-psycho-soziale Einheit an und kann dabei helfen leichter in Bewegung zu kommen. Die Musiktherapie kann also bei Störungen auf allen drei Ebenen, der körperlichen, der psychischen wie der sozialen Ebene wirksam werden. Die in diesem Buch beschriebene Arbeit zeigt die Wirkung einer speziell selektierten, stimulierenden Trommelmusik auf die Bewegungskoordination von Patienten, die an Morbus Parkinson erkrankt sind. Der gezielte Einsatz von Musik kann dazu beitragen, die Lebensqualität der Patienten zu verbessern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot